Castrum Turglowe

Castrum Turglowe - das Mittelalterzentrum ist eine Rekonstruktion einer mittelalterlichen Kleinstadt, nach historischen Funden aus dem 12./13. Jahrhundert im Stadtzentrum Torgelows

Mittelalterlichen Handwerkern, wie Töpferinnen und Weberinnen und Kettenhemdstrickern kann bei der Arbeit zugesehen und selbst ausprobiert werden. Bei Flussschifffahrten zum selber Rudern auf der »Agnes« oder beim Bogenschießen mit historischen Pfeilen fühlt man sich in den mittelalterlichen Tagesablauf zurückversetzt.
Castrum Turglowe ist der Versuch, ein Stück Heimatgeschichte zur lebendigen Veranschaulichung hochmittelalterlicher Lebensweisen vor dem Spiegel archäologischer historischer Quellen darzustellen. Treffpunkt und Ausgangspunkt für eine gemeinsame Wanderung in längst vergangene Zeiten ist die mittelalterliche Burgruine im Zentrum der Stadt Torgelow.
In der mittelalterlichen Burgruine der Burg Torgelow kreuzen sich die Wege von Archäologie und Geschichtsforschung zum ersten Mal in einer urkundlichen Erwähnung vom Jahre 1281, als die brandenburgisch-askanischen Markgrafen Otto IV. und Konrad am 14. April auf der Burg Torgelow eine Urkunde für das Kloster Buckow (wahrscheinlich bei Kolberg) signierte. Zahlreiche Fragen stellen sich dem großen oder kleinen Besucher der Burgruine bereits an dieser Stelle.
In der angrenzenden Villa hat der Verein Ukranenland e.V. seit Mai 2013 eine multimediale Ausstellung zum Leben des Markgrafen Otto IV. erschaffen, die den Besucher mit digitaler Technik ins 13. Jahrhundert bringt.

Hier finden Sie uns

Anbieter

Details auf einen Blick

Ukranenland-Historische Werkstätten e.V.

Jatznicker Straße 31
17358 Torgelow

Telefon: +49 3976 202397
oder +49 151 17 32 81 14
Fax: +49 3976 202303

ukranenland@gmx.de